<span class="entry-title-primary">Zeolith – Der Meister der Entgiftung</span> <span class="entry-subtitle">Die fein vermahlene Mineralerde verfügt gleich über mehrere Mechanismen</span>

Zeolith – Der Meister der Entgiftung Die fein vermahlene Mineralerde verfügt gleich über mehrere Mechanismen

Zeolith ist ein Meister der Entgiftung

Die fein vermahlene Mineralerde verfügt gleich über mehrere Mechanismen, mit denen sie den menschlichen Körper von Giften befreien kann. Ähnlich wie ein Schwamm bindet der Zeolith Giftstoffe an sich: Säuren, Schwermetalle, Darmgase, Bakteriengifte, Schimmelpilzgifte und viele mehr. Diese können jetzt völlig unproblematisch mit dem Stuhl ausgeschieden werden und belasten ab sofort den Körper nicht mehr. Zeolith ist eine der einfachsten und preiswertesten Entgiftungsmethoden, die es gibt und die fast jeder problemlos zu Hause durchführen kann. Ganze Info per PDF lesen…

Die richtige Anwendung von Zeolith

Zeolith kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Die innerliche Anwendung von Zeolith

Nehmt Zeolith immer für euch allein, also nicht etwa zu den Mahlzeiten oder gemeinsam mit anderen Nahrungsergänzungen. Nehmt Zeolith 1- bis 3-mal täglich, z.B. morgens auf leeren Magen mindestens 30 Minuten vor dem Frühstück und kurz vor dem Schlafengehen, also 2 bis 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Eine dritte Einnahme kann um die Mittagszeit erfolgen, wiederum 30 Minuten vor dem Mittagessen oder 2 bis 3 Stunden danach. Doch werdet ihr auch bei der nur einmal täglichen Einnahme Erfolge bemerken. Pro Tag werden 3 bis 5 g Zeolith empfohlen (bei manchen Indikationen auch das Doppelte). Die Tagesmenge verteilt man sodann auf die Anzahl der täglichen Einnahmen. Wenn ihr also zweimal täglich Zeolith nehmt, dann nehmt jeweils 1,5 bis 2,5 g. Willst Du dreimal täglich Zeolith nehmen, dann nehme jeweils 1 bis 2 g. Beginne jedoch langsam mit kleinen Dosen, z.B. mit einmal täglich 1 g bzw. 1 Kapsel und steigere die Dosis und die Einnahmehäufigkeit kontinuierlich bis zur gewünschten Dosis. Du kannst Zeolith mit dem Flohsamenschalenpulver und Bentonit kombinieren. Andere Nahrungsergänzungen (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Antioxidantien, Basenpulver etc.) solltet ihr nicht zusammen mit dem Zeolith einnehmen, sondern mindestens 30 Minuten später oder davor. Nehmt Zeolith nur bei schweren Krankheiten (z.B. bei Krebs) dauerhaft oder auch wenn Ihre Symptome nach einer kurweisen Anwendung nicht dauerhaft besser geworden sind. Ansonsten nehmt Zeolith bevorzugt kurweise. Macht z.B. eine 24-Tage-Kur, anschließend pausiert ihr 5 Tage, bevor ihr die 24-Tage-Kur wiederholen könnt. Schwangere und Stillende, Kinder sowie Menschen, die Medikamente nehmen, sollten vor der Anwendung Ihren Arzt konsultieren. Zwischen der Einnahme von Zeolith und Medikamenten sollten mindestens 2 Stunden liegen. Zeolith kann in Form von Zeolith-Pulver eingenommen werden, das man in Flüssigkeiten rührt. Man kann aber auch Zeolith-Kapseln einnehmen, wenn der Zeolithgeschmack nicht erwünscht ist. Vergesst jedoch auch bei den Kapseln das Trinken von ausreichend Wasser nicht! Quellenangabe: Quellenangaben:

Wer Zeolith kaufen und verwenden möchte kann die folgende Zeolith Dosierung zu berücksichtigen:

Die Einnahme erfolgt 2 x täglich!
Die Menge – pro Einnahme – beträgt 1/4 Teelöffel
Ratsam ist, Zeolith zwischen 6.00 Uhr und 9.00 Uhr, zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr oder zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr einzunehmen
30-60 Minuten vor der Einnahme keine Nahrung, kein Nikotin, keinen Alkohol, keine Medikamente einnehmen!
Zeolith wird in warmen Wasser (40 Grad) aufgelöst und sodann getrunken

Bei der Zeolith Anwendung muss natürlich auch das eigene Körpergewicht und Wohlbefinden im Mittelpunkt stehen. So kann – wenn man das Zeolith Pulver kaufen möchte – auch eine Dosierungsempfehlung vorhanden sein, die sich primär nach individuellen Bedürfnissen richten. Jene sollten natürlich eingehalten werden; wer unsicher ist, kann dahingehend auch seinen Arzt oder Heilpraktiker um Rat fragen. Schlussendlich kennen Mediziner, in Verbindung mit diversen Beschwerden und Krankheiten, durchaus die richtigen Dosierungen und Anwendungen, damit einerseits der Körper entgiftet und andererseits das Wohlbefinden gesteigert wird.

Die Zeolith Anwendung ist aber keine grosse Aufgabe; im Endeffekt ist es wichtig, dass nur die richtige Menge (durchschnittlich ¼ Teelöffel, 2x täglich) eingenommen wird.

Menü schließen
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide
%d Bloggern gefällt das: