<span class="entry-title-primary">Wasser beleben und energetisieren</span> <span class="entry-subtitle">Anwendung mit Roh-Edelsteinen</span>

Wasser beleben und energetisieren Anwendung mit Roh-Edelsteinen

Egal ob man die Wasserqualität für das eigene Heimatland oder den Urlaubsort herausfinden will – Qualität von Trinkwasser oder Badewasser ist ein ausschlaggebender Faktor für das Wohlergehen. In vielen Ländern bestehen strenge Regeln zur Trinkwasserqualität, hier sind Belastungen durch Bakterien oder Schwermetalle meist durch alte Hausleitungen und Hygienefehler im Alltag begründet. Doch in vielen Urlaubsländern muss man gerade hinsichtlich der Qualität des Trinkwassers Obacht geben. Besonders für verwöhnte und somit empfindliche teutonische Mägen kann hier der Genuss von Leitungswasser gleich zu mehreren Tagen Krankheit führen – was besonders im Urlaub ärgerlich ist.

Deutsches Leitungswasser hat aus medizinischer Sicht eine sehr gute Qualität. Diese Qualität bezieht sich auf den Gehalt an nicht erwünschten Inhaltsstoffen (wie z.B. zu viel Kalk- und Nitrathaltig oder Keime). Da unser Wasser aber durch kilometerlange Metallleitungen und Pumpstationen muss, bis es bei uns aus dem Wasserhahn kommt, verliert es unterwegs seine Energie.
Das Leitungswasser belebt und energetisiert man mit Edelsteinen. Für die Wasseraufbereitung findet ihr hier Rosenquarz (Balsam für die Seele), Bergkristall (Klarheit) und Amethyst (Erkenntnis) als Rohware. Alle Rohsteine können einzeln angewendet werden oder man mischt Sie miteinander. Rosenquarz, Bergkristall und Amethyst passen sehr gut zusammen und verstärken sich gegenseitig. Roter Jaspis und Magnesit kommen zusammen mit dem Bergkristall zum Einsatz.

amethyst
Amethyst
bergkristall
Bergkristall
rosenquarz
Rosenquarz

Anwendung der Roh-Edelsteine:

Vor der ersten Anwendung bitte die Steine gründlich unter fließendem Wasser reinigen.
Lege einige Edelsteine in eine Karaffe und fülle diese mit Wasser. Nach ca. 1,5 Stunden ist das Wasser belebt und man kann das Wasser vielfältig verwenden – direkt trinken oder zum Kochen verwenden. Eure Zimmerpflanzen dürften sich auch über einen Schluck energetisiertes Wassers freuen.
Mit Edelsteinen belebtes Wasser schmeckt tatsächlich anders als Leitungswasser. Es schmeckt angenehm und mild und hat den metallischen Geschmack verloren, den das Wasser oft durch die Wasserleitungen angenommen hat.
Man kann die Karaffe immer wieder mit Wasser nachfüllen.
Eigentlich trinken die meisten von uns zu wenig und wissen das auch. Seit ich das Edelsteinwasser entdeckt habe, trinke ich schon mal wesentlich mehr als vorher.

Pflege der Edelsteine:

Von Zeit zu Zeit sollten die Edelsteine eine kurze Pause erhalten und von den aufgenommen Informationen befreit und mit neuer Energie versehen werden. Dazu werden die Steine zunächst unter fließendem Wasser gereinigt, aber bitte keinerlei Reinigungsmittel benutzen, nur Wasser pur!

Die endgültige Entladung der Edelsteine kann dann auf Hämatitsteinchen erfolgen, am besten über Nacht.

Um die Edelsteine wieder aufzuladen, legt man sie für 10-12 Stunden auf kleine Bergkristallsteinchen. Danach sind die Steine wieder bereit für eine Woche lang Edelsteinwasserproduktion.

Entladen und Aufladen mit Bergkristall und Hämatit:

haematit
Hämatit

Unter dem Punkt “Pflege der Edelsteine” wurde das Ent- und Aufladen ja schon kurz angesprochen. Hier nun noch ein paar zusätzlich Infos dazu:

Anwendung, Entladen und Aufladen von Edelsteinen:

Wie oben beschrieben werden zum Entladen Edelsteine über Nacht auf die Hämatitsteinchen gelegt und zum Aufladen danach 10-12 Stunden auf die Bergkristallsteinchen.

Hämatitsteinchen und Bergkristallsteinchen müssen ca. alle 6 Monate selber gereinigt und entladen werden. Hämatit wird nicht mit Wasser gereinigt, er wird über Nacht auf die Bergkristalle gelegt. Die Bergkristallsteinchen können 10 Minuten unter fließendem Wasser gereinigt werden und wenn möglich eine Weile in die Sonne gestellt werden.

Menü schließen
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide
%d Bloggern gefällt das: